Für Gründer

Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele

Wenn ein Unternehmer Neues umsetzen oder Bestehendes effizienter lösen möchte, dabei aber alleine an seine Grenzen stößt, dann findet er womöglich in der Rechtsform der Genossenschaft die ideale Lösung. Tausende Unternehmen in Österreich sind bereits genossenschaftlich organisiert. Die Grundprinzipien von Genossenschaften sind zeitlos: Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung!

Gemeinsam und doch eigenständig

Eine Genossenschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Unternehmen und Unternehmern, die dasselbe wollen: mit ihrem jeweiligen Produkt oder ihrer Dienstleistung am Markt erfolgreich sein. Dabei soll das gemeinsam gemacht werden, was der Einzelne nicht kann. In allen anderen Bereichen können die Mitglieder weiterhin eigenständig sein, sie bleiben somit flexibel, vor Ort, nah am Kunden. Die Genossenschaft selbst ist eine juristische Person mit eigener Rechtspersönlichkeit.

Auf wirtschaftlichen Erfolg getrimmt

Das Ziel der Genossenschaft ist grundsätzlich die wirtschaftliche Förderung der Mitglieder – etwa in den Bereichen Beschaffung, Produktion oder Vertrieb und Marketing. Durch die Kooperation tun sich völlig neue Vertriebsmöglichkeiten auf, und die Kosten sinken, was im Wettbewerb mit den großen Unternehmen ein enormer Vorteil ist. Gewinne können dazu verwendet werden, Förderleistungen zu verbessern. Aber auch eine Ausschüttung an die Mitglieder ist möglich.

10 Vorteile der Genossenschaft

Beschränkte Haftung der Genossenschafter, regelmäßige Prüfung der Genossenschaft durch Experten

Kostenersparnis bei jedem einzelnen Mitglied durch Kräftebündelung und Arbeitsteilung

Mitglieder haben eine Stimme in der Generalversammlung, in der Regel gilt das Kopfstimmrecht, aber auch Anteilsstimmrecht ist möglich

Ein- und Austritt von Mitgliedern leicht möglich

Mitglieder bleiben eigenständig, die Genossenschaft erledigt nur die ihr übertragenen Aufgaben

Genossenschaften sind nur den Interessen ihrer Mitglieder verpflichtet

Erfahrungsaustausch mit Branchenkollegen im Rahmen der Genossenschaft

Aufträge annehmen, die einer allein nicht übernehmen könnte, günstigere Konditionen beim Einkauf, Markenaufbau geht leichter

Kein Notariatsakt, kein vorgeschriebenes Mindestkapital, minimale Gründungskosten

Keine Mindest-Körperschaftssteuer, keine Gesellschaftssteuer – im Gegensatz zur GmbH

Die Grundzüge

Eine Genossenschaft zu gründen, ist einfacher, als Sie denken.

Für den Start genügen zwei Mitglieder. In der Gründungsversammlung wird unter anderem eine Satzung beschlossen, die ins Firmenbuch eingetragen wird. Dort wird auch der Firmenname vermerkt, der den Zusatz „eingetragene Genossenschaft“ (kurz: e.Gen. oder auch eG) bekommt.

Es ist von Rechts wegen kein Mindestkapital erforderlich. Der Mittelbedarf richtet sich allein nach den Erfordernissen der Genossenschaft. In der Satzung legt man fest, wie hoch der Nennwert eines Geschäftsanteils ist und wie viele Anteile die Mitglieder zeichnen müssen oder dürfen.

Auch die Haftung wird in der Satzung festgelegt. Mitglieder haften mindestens mit der einfachen Höhe ihres Geschäftsanteils.

Die wichtigen Entscheidungen in der Genossenschaft fallen basisdemokratisch in der Generalversammlung, in der alle Mitglieder stimmberechtigt sind – meist mit einer Stimme pro Kopf. Die Generalversammlung wählt in der Regel auch den Vorstand, der haupt- oder ehrenamtlich die Geschäfte führt. Ab einer Größe von 40 Mitarbeitern ist zusätzlich ein Aufsichtsrat verpflichtend.

Die meisten anderen Bereiche können in der Satzung frei geregelt werden.

Der Eintritt eines neuen Mitgliedes erfolgt durch Antrag, den der Vorstand (gegebenenfalls auch der Aufsichtsrat) genehmigen muss. Für den Austritt reicht eine schriftliche Kündigung.

Für Fragen zur Gründung empfehlen wir das Gründerservice des Österreichischen Genossenschaftsverbandes (Schulze-Delitzsch). Der ÖGV übernimmt nach erfolgreicher Gründung auch die Revision Ihrer Genossenschaft.

Services des ÖGV

Auf der Homepage des Österreichischen Genossenschaftsverbandes finden Sie zahlreiche nützliche Infos rund um die Gründung einer Genossenschaft in Österreich: